Berichte/News

5 Judokas, 2 Turniere, 5 Medaillen an 1 Tag

Am letzten Samstag, den 25.01.2020, haben 2 Judokas des TV Schmallenberg, Benedikt Pilgram in der Gewichtsklasse bis 75kg und Stefano Belessis bis 91kg, in Arnsberg gegen Judokas aus dem Kreis Arnsberg gekämpft und ihr Können dabei bewiesen.

Benedikt Pilgram war mit 3 weiteren Kämpfern in der Gruppe bis 75kg. Im ersten Kampf hat er knapp gegen Nico Berkenkopf vom Kodokan Olsberg verloren. In einem Weiteren konnte er doch noch einen Sieg einholen.

Stefano Belessis hat in der Gewichtsklasse bis 91kg zwei Kämpfe jeweils mit einem Ippon gewonnen und stand somit im Finale gegen den Titelverteidiger Matthias Gedig. Diesen Kampf hat er dann leider verloren, sich aber im Finale trotzdem super geschlagen.

Herzlichen Glückwunsch für die zwei Judokas, die beide am Ende des Tages den zweiten Platz des Siegertreppchen besteigen konnten.

Zeitgleich waren Ilschad und Helena Siganschin, sowie Sergej Leksin, weitere Judokas des TVS, auf einem Wettkampf in Bochum.

Alle drei waren sehr erfolgreich und konnten ebenso zeigen, wie sie die anderen Kämpfer auf die Matte bringen können.

Helena Siganschin ist in einer Gruppe mit vier weiteren Teilnehmerinnen auf dem 1. Platz gelandet.

Ilschad Siganschin musste auch gegen seinen Kollegen Sergej Leksin kämpfen und hat den 2. Platz erreicht,  während Sergej dann den 3. Platz erkämpft hat.

Also insgesamt 5 Kämpfer vom TV Schmallenberg auf 2 Turnieren mit dem Ergebnis, dass alle 5 auf dem Treppchen standen.

Wir freuen uns über diesen erfolgreichen Wettkampftag, gratulieren allen Kämpfern und sehen kampflustig die nächsten Wettkämpfe entgegen.

Jahresrückblick 2019

Höhen und Tiefen hat die Abteilung Judo im Jahr 2019 erlebt. Insgesamt jedoch ein erfolgreiches und schönes Jahr.

Nach den Weihnachtsferien 2018/2019 waren viele Judokas aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen dem Training fern geblieben. Einige Trainings sind auf Grund mangelnder Teilnehmer ausgefallen. Zum Sommer hin verabschiedete sich dann auch noch einer unserer Trainer aus unserer Abteilung. Eine neue Grundstruktur musste her. Neue Ideen für die Trainingseinheiten. Nach den Sommerferien standen wieder die Liga-Kämpfe der Männermannschaft an und der Kader war noch nicht vollständig und erst recht nicht kampfbereit.

Benedikt Pilgram (18) absolvierte im Sommer 2019 den Lehrgang zum Übungsleiter, sodass er in der zweiten Jahreshälfte als Trainer eigenständig eine Gruppe trainieren konnte. Somit standen wieder drei Trainer für drei Trainingstage in der Woche zur Verfügung. Kurz darauf, durch eine Umstrukturierung einer anderen Abteilung des TVS, haben wir den Dienstag als Trainingstag abgegeben, sodass ab den Herbstferien wieder nur zwei Trainingstage (Donnerstag und Sonntag) angeboten werden konnten.

Ab der zweiten Jahreshälfte ging es dann endlich wieder bergauf. Die Judokas kamen wieder zahlreich zum Training – aber nicht allein! Eltern, Geschwister und Freunde wurden mitgebracht und die Gruppe wuchs und wuchs.

Im September trat die Männermannschaft des TVS in Herne gegen den Dortmunder Budo SV II und dem Ausrichter DSC Wanne-Eickel II an und wir erzielten zwei Siege direkt zum Saisonauftakt. Wir setzten uns damit direkt auf den 2. Platz in der Bezirksliga.

Erneut setzte uns eine Krankheitswelle enorm zu – der zweite und dritte Kampftag war geprägt von Niederlagen gegen die Mannschaften aus Soest, Lünen, Holzwickede und Olsberg. Am vierten Kampftag sind schließlich nur noch 3 Judokas in Bochum gegen den JV Siegerland II und gegen den BSC Bochum-Linden angetreten und haben nur noch aus Spaß und mit Freude gekämpft. Insgesamt rutschte somit die Mannschaft auf den 8. Platz in der Tabelle.

Nichts desto trotz schauen die Kämpfer voller Vorfreude auf die nächste Saison 2020. Neue, vielversprechende Judokas füttern den Kader und bringen neue Energie mit. Auch die Mannschaftsaufstellung hat sich bereits zum Jahresanfang um einiges verbessert, sodass jede Gewichtsklasse mindestens doppelt besetzt werden kann. Und es ist noch nicht zu spät für Neulinge – der Kader wird erst zum August 2020 festgelegt, sodass Interessierte und Anfänger noch immer mit einsteigen können!

Die Jugend, bzw. Nachwuchs-Judokas waren in 2019 ebenfalls überaus erfolgreich. In vielen Einzelturnieren wurden mehrfache erste Platzierungen erzielt. Fast alle schafften es immer wieder auf das Treppchen. Unglaubliche Techniken, die teilweise durch jahrelanges Training erst in Wettkämpfen angewandt werden können, wurden von einigen bereits wie selbstverständlich ausgeführt – der 1. Platz war kein überraschendes Ergebnis mehr.

Das neue Konzept des „Generationentrainings“ bietet die Möglichkeit, dass die Eltern und Kinder gemeinsam trainieren können. Jeden Donnerstag und Sonntag stehen ganze Familien auf der Matte und üben für die nächste Gürtelprüfung oder den nächsten Wettkampf. Ein umfangreiches Trainingsprogramm bietet für jede Altersgruppe Spaß und Fitness. Neulinge können ohne Voranmeldung und ohne Vorkenntnisse jederzeit zu den Trainingszeiten kostenlos reinschnuppern. Für Mitglieder anderer Abteilungen des TV Schmallenberg ist das Training grundsätzlich kostenlos!

Ein großes Dankeschön gilt allen, die mit Spenden und Taten zum erfolgreichen Jahr 2019 beigetragen haben.

Judo-Mannschaft geht mit nur 3 Kämpfern ins Saisonfinale

Am vergangenem Samstag, den 30.11.19, waren lediglich drei Judokas des TV Schmallenberg in Bochum zum letzten Kampftag zu Gast. Auf Grund von Krankheiten oder Verhinderungen durch den Job konnten lediglich Benedikt Pilgram (-66kg), Stefano Belessis (-90kg) und Dmitry (Dima) Galwas (+90kg) gegen den JV Siegerland II und BSC Bochum-Linden antreten.

Da nur 3 der 5 Gewichtsklassen besetzt waren, war ein Sieg gegen die gegnerischen Mannschaften fast schon utopisch. Nichts desto trotz sind die 3 Kämpfer voller Motivation auf die Matte getreten und haben die Kämpfe zum Spaß und zur Übung genutzt, mit dem Ziel neue Techniken auszuprobieren – und das sehr erfolgreich!

Auch wenn einige Kämpfe verloren wurden, haben die Drei viel mehr als sonst dazu gelernt und konnten im zweiten Ansatz dann erfolgreich punkten!
Der JV Siegerland II hat zum Saisonende ordentlich ausgeholt und mit sehr starken und erfahrenen Kämpfern einen verdienten Sieg von 9:1 gegen den TVS erzielen können. Lediglich Stefano Belessis (-90kg) konnte im letzten Kampf mit einem Ippon punkten.
Die ausrichtende Mannschaft BSC Bochum-Linden hat ebenfalls sehr starke, teilweise ehemalige Bundesligisten an den Start gebracht. Und dennoch konnten 3 von 6 möglichen Punkten gewonnen werden durch 2x Benedikt Pilgram (-66kg) und Dmitry Galwas (+90kg), der seinen ersten Sieg verdient feiern durfte.

Somit ist der letzte Kampftag vorbei und die Mannschaft hat sich auf den 8. Platz gesetzt.
Lediglich am ersten Kampftag waren alle Kämpfer fit und motiviert dabei – doch die „Krankheits- und Verletzungswelle“ schlug knallhart zu und sorgte dauerhaft dafür, dass die Mannschaft, wenn überhaupt, nur halb-besetzt zu den folgenden Kampftagen aufschlug.
Für die Saison 2020 konnten jedoch einige neue Kämpfer im Kader aufgenommen werden. Somit ist gewährleistet, dass in der nächsten Saison alle Gewichtsklassen doppelt, oder gar dreifach besetzt werden.

Wir freuen uns und werden sicherlich noch härter für einen eventuellen Aufstieg in 2020 trainieren und kämpfen!

Judo-Weihnachtsturnier: Rafael (9) und Felix (10) erneut auf dem Treppchen
Weihnachtsturnier 2019 Braunschweig

Am vergangenem Samstag, den 30.11., traten erneut Rafael und Felix Siganschin an einem Judo-Turnier in Braunschweig an.
Auch dort zeigten die beiden, was sie können. Nachdem Rafael eine Woche zuvor an einem großen Turnier teilgenommen und souverän gewonnen hat, führte es die Familie Siganschin nun nach Braunschweig.

Sehr gute und konsequente Wurfansätze der beiden haben zu folgenden Platzierungen geführt:

Felix (10 Jahre) erzielte in einem Pool aus insgesamt 3 Kämpfern verdient den 1. Platz.
Rafael (9 Jahre) kämpfte gegen 3 Judokas aus verschiedenen Vereinen und schaffte es auf den 2. Platz.

Das nennt man eine super Leistung der beiden!

Judo-Männermannschaft im Sauerlandderby

Am vergangenem Samstag, den 23.11., machte sich die Judo-Männermannschaft auf zum 3. Kampftag (offiziell der 2. Kampftag) in Olsberg.

Dort traten die schmallenberger Judokas gegen die Mannschaften JC Holzwickede II und den Ausrichter Kodokan Olsberg II an.

Leider war auch dort wieder unsere Mannschaft nicht voll besetzt und mussten somit einen 66kg Kämpfer zwei Gewichtsklassen (-81kg!!!) hochsetzen. Zusätzlich hatten wir erneut nur eine Gewichtsklasse (+90kg) doppelt besetzt, sodass wir wenig bis gar keine Spielmöglichkeiten/Austauschmöglichkeiten hatten.

In der ersten Begegnung gegen JC Holzwickede II konnten Benedikt Pilgram (-66kg), Erik Berlus (-81kg) und Stefano Belessis (-90kg) in der Hinrunde punkten (3:2).
Die Rückrunde jedoch ging leider 2 zu 3 für JC Holzwickede II aus (Punkteholer: Benedikt Pilgram (-66kg) und Stefano Belessis (-90kg)), sodass das Endergebnis mit 5:5 feststand.

Der zweite Bezirksligakampf wurde gegen den benachbarten und befreundeten Verein Kodokan Olsberg II geführt und entwickelte sich zum spannenden Sauerlandderby.
Auch hier haben Benedikt Pilgram (-66kg) und Stefano Belessis (-90kg) wieder punkten können, zur Pause/Rückrunde stand es dann 2:3 für die Gastgeber. In der zweiten Hälfte setzte der Kodokan Olsberg „frische“ Kämpfer ein, sodass nur Benedikt Pilgram (-66kg) und Antonius Paul (-73kg) die einzigen Punkte holen konnten und die Gastgeber mit 6:4 siegten.

Die aktuelle Tabelle findet ihr >>>hier<<<.

Insgesamt war der 3. Kampftag erneut nicht so erfolgreich wie die Mannschaft es sich erhofft hat.
Nichts desto trotz schauen wir auf den 4. und damit letzten Kampftag in der Saison (kommenden Samstag, 30.11.) und werden nochmal zeigen, was die Judokas vom TV Schmallenberg zu bieten haben.

Wir bedanken uns herzlich für die Gastfreundschaft des Kodokan Olsberg und gratulieren deren Landesliga-Mannschaft, die direkt im Anschluss unserer Bezirkliga-Kämpfe den letzten Kampftag ausrichteten, zum Aufstieg in die Verbandsliga!

Schmallenberger Nachwuchs-Judoka wird zum „Ippon-König“ in Lünen
Lüner Wusthoff-Cup 2019

Ein junger Nachwuchs-Judoka des TV Schmallenberg räumt auf dem Lüner Wusthoff-Cup ab.

Mit seinen 9 Jahren hat Rafael Siganschin als einziger Judoka vom TV Schmallenberg  in Lünen teilgenommen.
Mit seiner unglaublichen Leistung und konsequenten Wurfansätzen hat er innerhalb kürzester Zeit jeden seiner Gegner mit einem Uchi-Mata oder einem Haltegriff und somit einer Ippon-Wertung besiegt. Ohne einen Gegenpunkt holte Rafael verdient den 1. Platz!
Gratulation und Applaus für die überragende Leistung!

Harter Rückschlag für die Männermannschaft

Wie verhext bringt auch dieses Jahr der Heimkampf der Judo-Männermannschaft in der Bezirksliga kein Glück.
Kurzfristige Ausfälle und gesundheitlich angeschlagene Kämpfer führten zu hohe Niederlagen gegen die Gastmannschaften 1. JJJC Lünen und den Soester TV.

In der Dreifachturnhalle am Schmallenberger Gymnasium fand auch dieses Jahr wieder ein Kampftag in der Bezirksliga Arnsberg statt.
Wie es so üblich ist, kämpften erst die beiden Gastmannschaften gegeneinander. Der Soester TV besiegte den 1. JJJC Lünen (Tabellenführer) mit 6:4 (60:40).

Die Mannschaft des TVS war leider nicht optimal besetzt und haben entsprechend 8:2 (80:20) gegen den Soester TV verloren. Einer unserer Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 73kg wurde wegen eines Regelverstoßes (selbstverständlich absolut unabsichtlich/nicht wissend) für den restlichen Kampftag disqualifiziert/gesperrt. Gut, dass wir diese Gewichtsklasse doppelt besetzt hatten, sodass Eduard Berlus die restlichen Kämpfe austragen konnte.

Lediglich Benedikt Pilgram hat hier die einzigen beiden Punkte (jeweils einen in der Hin- und Rückrunde) in der Gewichtsklasse bis 66kg holen können.
Ilschad Siganschin (Kämpfer bis 81kg) konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht weiterkämpfen – somit haben wir gegen den 1. JJJC Lünen 9:1 (90:10) verloren.
Auch hier hat wieder nur Benedikt Pilgram den Punkt holen können.

Der TV Schmallenberg ist somit leider vom 3. Platz auf den 6. Platz gefallen.

Am 23.11. wird der 2. Kampftag nachgeholt. Dieser findet beim Kodokan Olsberg statt. Dort kämpfen wir gegen die zweite Mannschaft des Ausrichters, sowie gegen den JC Holzwickede II. Sollten beide Kämpfe gewonnen werden, dürfte der TV Schmallenberg wieder auf den 4. Platz steigen.
Wir hoffen, dass unsere Kämpfer in 2 Wochen wieder fit und vollständig sind. Die Motivation ist selbstverständlich weiterhin gegeben!

Die aktuelle Tabelle findet ihr >>>hier<<<.

Judokas erfolgreich auf dem Sparkassen-Wanderpokal-Turnier

Am vergangenem Wochenende (03.11.) haben 4 Judokas des TV Schmallenberg am jährlich stattfindenden Sparkassen Wanderpokal Turnier in Olsberg, bzw. dieses Jahr Brilon teilgenommen – und das sehr erfolgreich!

In der Klasse U10 kämpfte
in der Gewichtsklasse bis 30kg
Rafael Siganschin
und erkämpfte sich den
1. Platz.

Den 3. Platz erzielte
Felix Siganschin
in der Alterklasse U13
mit einem Gewicht von bis zu 40kg.

Noch einen 1. Platz holte
Benedikt Pilgram
in der Altersklasse U20
in der Gewichtsklasse bis 66kg.

Helena Siganschin
kämpfte in der Altersgruppe „Frauen“
und erzielte den 3. Platz.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Auftritt für den TV Schmallenberg. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und werden sicherlich mit weiteren Judokas dort aufschlagen!

Starker Auftakt der Männermannschaft

Sonntag, 15.09.2019

Die Bezirksliga Arnsberg hatte am vergangenem Sonntag ihren Auftakt.
Die Männermannschaft des TVS trat in Herne gegen den Dortmunder Budo SV II und dem Ausrichter DSC Wanne-Eickel II an. Gekämpft haben Benedikt Pilgram, Antonius Paul, Erik Berlus, Eduard Berlus, Stefano Belessis und Dmitry Galwas.

Nach einer Niederlage (3:2) in der Hinrunde gegen den Dortmunder BSV II hat die Rückrunde dann voll gepunktet (0:5). Somit war das Gesamtergebnis gegen den Dortmunder BSV II dann 3:7 für die Mannschaft des TVS.

Auch wenn der Ausrichter anfängliche Aufstellungsprobleme hatte (ein wichtiger Kämpfer fehlte zur Waagezeit), wollten wir die Begegnung wahrnehmen. Die Hinrunde haben wir mit 3:2 gewonnen. Die Rückrunde dann mit 4:1, sodass auch hier das Gesamtergebnis 7:3 für den TVS erzielt wurde.

Insgesamt waren also zwei von zwei Begegnungen siegreich mit einer Unterbewertung von 140:60 (bzw. 14:6 Siegen), sodass die Mannschaft in der Tabelle zum Auftakt auf den zweiten Platz gelangen konnten.
Auf dem ersten Platz ist der 1. JJJC Lünen gelangt, da sie gegen den Kodokan Olsberg II und JV Siegerland II einen einzigen Sieg (15:5) mehr erkämpften.

Die Mannschaft des TVS bedankt sich herzlich für einen fairen Kampftag in Herne. Einen Dank auch an die Kämpfer vom Dortmunder BSV II und dem Ausrichter DSC Wanne-Eickel II für die guten und spannenden Kämpfe.

Am 10.11. kämpft der TVS dann in Schmallenberg gegen den Tabellenführer 1. JJJC Lünen und den Soester TV. Wir freuen uns auf euer kommen.

(im Bild: Judokas des DSC Wanne-Eickel II und TV Schmallenberg)

>>>Hier<<< erhaltet ihr alle weiteren Informationen zu unserer Männermannschaft.

Mannschaft zur Bezirksliga gemeldet

Bereits in 2018 hat die Judoabteilung des TV Schmallenberg erstmalig eine Mannschaft für die Bezirksliga Arnsberg gemeldet.
Nach der erfolgreichen und lehrreichen ersten Saison geht es nun in die zweite Runde. Auch in diesem Jahr ist eine Mannschaft gemeldet.
Weitere Judokas, darunter auch drei vom TV-Brilon, unterstützen uns in der Saison 2019.
Das Training der letzten Monate wurde gezielter auf Wettkampftechniken ausgelegt, die Ausdauer wurde verbessert und selbstverständlich hat sich die Moral, bzw. die Vorfreude enorm gesteigert.

Zudem sind tatsächlich 2 weitere Mannschaften dabei, sodass 9 Mannschaften insgesamt um den 1. Platz konkurrieren.
In der ersten Begegnung am Sonntag, den 15.09., treten wir gegen den Dortmunder BSV II und gegen DSC Wanne-Eickel II (Ausrichter) an.

Mit einer kleinen Pause ist der zweite Wettkampftag am 10.11. ein Heimspiel und kämpfen gegen JJJC Lünen und den Soester TV. Dieser Kampftag wird besonders spannend, da wir im letzten Jahr gegen JJJC Lünen sehr knapp verloren haben und gegen den Soester TV noch keine Erfahrung sammeln konnten. Wir laden dazu herzlich alle Interessierten ein, sich dieses Spektakel hautnah in der Dreifachturnhalle am Gymnasium Schmallenberg anzusehen und mitzuerleben.

Am 23.11., also dem 3. Kampftag, kämpfen wir in Olsberg gegen JC Holzwickede II und natürlich unseren Nachbarn und befreundeten Verein, den Kodokan Olsberg II.
Zu allerletzt geht es gegen JV Siegerland II und den BSC Bochum-Linden am 30.11. in Bochum.

Wir sind zuversichtlich auch in diesem Jahr wertvolle Punkte zu erkämpfen und wieder Erfahrungen zu sammeln.

Weitere Informationen zu unserer Mannschaft findet ihr >>>hier<<<.

Judokas absolvieren erfolgreich die erste Judoprüfung 2019

Schmallenberg, 11. Juli
Nach dem sehr erfolgreichem Jahr 2018 soll auch 2019 viele Highlights mit sich bringen.
Somit haben wieder 8 Judokas erfolgreich an der ersten Gürtelprüfung teilgenommen.
Vom Geburtsjahrgang 1982 – 2012 war es ein bunt gemischtes Feld an Prüflingen – und jeder hat die zu zeigenden Techniken sauber und präzise ausgeführt.
Von der Vorwärtsrolle, über verschiedene Wurftechniken bis hin zum Kampf wurde alles gezeigt.

Wir dürfen nun
2 Judokas zum weiss-gelben Gürtel,
5 Judokas zum gelben Gürtel und
einem Judoka zum gelb-orangenem Gürtel
gratulieren.

Ab dem gelben Gürtel ist man berechtigt an Turnieren teilzunehmen. Somit stehen nun ca. 26 Judokas vom TV Schmallenberg für Turniere in ganz Deutschland zur Verfügung.

©2020 Turnverein 1890 - Schmallenberg e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?